Mittwoch, 1. Juli 2020

Leckerlie für Toni

Da greift er doch gerne zu...

Die Unart des Bettelns konnten wir dem Dicken leider nicht abgewöhnen, sonst müssten wir bei geschlossener Zimmertür dinieren und dann würde er draußen randalieren.

Also haben wir mit ihm einen Vertrag geschlossen, dass wir ihm ein Stücksken Hühnchen oder Fisch vom Essen abtreten. Das Angebot nimmt er auch zuverlässig an und ist danach zufrieden und lässt uns in Ruhe essen.




Montag, 29. Juni 2020

Pepsi spielt

Nachdem sie sonst nur wie ein schwarzes Loch auf dem Sofa lag und sich von Toni mobben lassen musste, hat die neu gestaltete Terrasse ihre Lebensfreude wiedererweckt.


Am Ende schleicht Cici wieder vor der Terrassen-Einzäunung her. Wie sie dahingekommen ist, wird ihr Geheimnis bleiben😄



Cici ist die einzige, welche weiterhin ausbrechen will. Da wird noch etwas gebastelt, damit sie rein und raus kann während der Rest der Bande sicher drinnen ist.

Dienstag, 23. Juni 2020

Cici versucht, aus der neu gestalteten Terrasse auszubrechen...

... aber es will ihr nicht gelingen.


Unten wird es durch zusätzliche Steine noch weiter abgedichtet. Das mindert die Chancen noch weiter. 

Gut, dass wir nach dem Spannen des Netzes den Cici-Test gemacht haben, sie hatte die Lücke sofort gefunden😂




Aber die anderen Miezen haben recht bald den Weg nach draußen gefunden, allerdings war der dicke Toni so schnell wieder drin, dass ich kein Bild machen konnte.








Montag, 11. Mai 2020

Es gibt sie noch, die Katzenbande

Durch einige unvorhergesehene Ereignisse ist es hier zu einem ungewollten Stillstand gekommen.

Aber jetzt wird wieder regelmäßig in unregelmäßigen Abständen über die schnurrenden Bewohner berichtet 😊

Im Dezember hatten wir mit Pepsi unseren letzten Neuzugang, die sich bester Gesundheit erfreut, obwohl sie schon "was älter" sein dürfte. Toni, Wiglaf und Cici toben auch noch fröhlich durch die Bude.



Pepsi



Toni


Cici


Wiglaf

Die Pelznasen grüßen ganz lieb und freuen sich auf neue Abenteuer 😻

Montag, 23. Dezember 2019

Zuwachs bei der Katzenbande!


Das ist Pepsi, die vierte Katze der Piumer Katzenbande!

Das Tierchen streunte seit einiger Zeit um das Haus von Verwandten und wollte immer rein, aber da dort Hunde wohnen, die Katzen jagen, fragte man uns, ob wir sie vielleicht aufnehmen könnten, sofern sie sich fangen ließe.

Da sie durch regelmäßiges Anfüttern recht schnell zutraulich wurde, dauerte es nicht lang, bis ich einen Anruf erhielt mit den Worten "Wir haben sie!"

Sie wurde uns gebracht und wir stellten sie auch sofort dem Tierarzt vor. 
Es handelt sich um eine schon ältere Kätzin, die außer einer leichten Augeninfektion keinerlei Beschwerden hat.

Also konnten wir sie nach einem Tag separater Unterbringung vergesellschaften. Und das lief erstaunlich unproblematisch ab. Die beiden Kater sind völlig neutral nur Cici knurrt sich dann und wann mal den Unmut von der Seele, aber das war zu erwarten.

Diese kleine schwarze Katze scheint aus reiner Wohnungshaltung zu stammen, denn sie macht keinerlei Anstalten raus zu wollen. Wahrscheinlich wurde sie aufgrund ihres Alters (ca. 10 Jahre) einfach ausgesetzt. 

Sie hat sich am selben Tag noch den Platz zwischen uns auf dem Sofa auserkoren und ist glücklich über die Ruhe und die regelmäßigen Futtergaben.